IngWare AG

IngWare AG
Seestrasse 78
CH-8703 Erlenbach
fon +41 44 910 34 34
info@ingware.ch

Stahlbau

Stäbe folgender Querschnittsformen können bemessen werden.

  • Gewalzte I-Träger
  • Geschweisste I-Träger
  • Rechteckige Hohlprofile
  • Geschweisste Kastenprofile
  • Rohrprofile
  • Rechteckige und kreisförmige Vollquerschnitte

Die Querschnitte müssen den Klassen 1, 2 oder 3 gemäss SIA 263 zugeordnet werden können und Wandstärken < 40 mm aufweisen.

SD1-Traeger

Das Programm führt folgende Nachweise

  • Normalkraft-Biegung-Abscheren (N-M-V)
  • Druckkraft-Biegung-Stabilität (N-M-Stab.), Zusätzlich zum Biegeknick-Nachweis nach SIA 263 4.5.1.2 wird auch das Biegedrillknicken mitberücksichtigt
  • Abscheren in lokaler y-Richtung (Vy)
  • Abscheren in lokaler z-Richtung (Vz)
  • Vergleichsspannung nach vonMieses

Aus den geführten Nachweisen wird ein Ausnutzungsgrad der Profile errechnet.

SD1-Nachweise

Zusätzlich zu den Nachweisen werden auch die Querschnittswiderstände berechnet und können angezeigt werden.

  • Normalkraftwiderstand (Nrd)
  • Querkraftwiderstand (Vrd)
  • Biegewiderstand (Mrd)
  • Knickwiderstand (Nkrd)
  • Kippwiderstand
  • Querschnittsklasse
  • Stegschlankheit 

Optimierung

Mit der Stahlbau-Optimierung kann der ideale Querschnitt ermittelt werden, anhand einer benutzerdefinierten Liste von Querschnitten (für Walzprofile) oder parametrisierten Querschnittsabmessungen (für Blechträger). Die Optimierung erfolgt hinsichtlich einer benutzerdefinierten Grösse.

  • Minimales Gewicht
  • Minimale Höhe
  • Minimale Breite

Die Nachweise für die Optimierung und das Optimierungsziel (maximal zulässige Ausnutzung) können beliebig vorgegeben werden.
Die Optimierung kann wahlweise durch Vorgabe von minimalen und/oder maximalen Abmessungen beschränkt werden.